2017

Copyright © Kleiner Chor Ebernburg

 

 

 

Sonntag, 07.05.2017, 18:15 Uhr

 

 

Mitwirkung bei den Eröffnungsfeierlichkeiten zum Kultursommer Rheinland-Pfalz 2017

im Kurpavillon Bad Münster am Stein:

„Religion, Revolution, Reaktion"

 

(Der Kleine Chor Ebernburg – Thomas J. Scheike, musikalische Leitung)

 

Zu einer Zeitreise in Wort und Klang lädt der Kleine Chor Ebernburg unter der musikalischen Leitung von Thomas J. Scheike am 07. Mai 2017, 18.15 Uhr, in den Kurpavillon des Bad Kreuznacher Stadtteils Bad Münster am Stein ein. Die Veranstaltung bildet den Abschluss der Feierlichkeiten zur Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2017 unter dem Motto „Epochen und Episoden“ vom 05. - 07. Mai 2017 in Bad Kreuznach, v.a. aber in seinem neuen Stadtteil Bad Münster am Stein - Ebernburg. Die Orte wurden wegen ihrer besonderen Bedeutung für die vor 500 Jahren mit Luthers Thesenveröffent-lichung begonnene Reformation ausgewählt.

 

Unter dem Titel „Religion, Revolution, Reaktion“ werden wesentliche Epochen und Episoden der deutschen Geschichte vom 12. bis zum 20. Jahrhundert in Erinnerung gerufen. Dies wird mit der Darbietung repräsentativer Chorwerke herausragender Komponisten der jeweiligen Zeit verbunden.

Bei der Entwicklung des Programms hat der im Naheland beheimatete Chor bewusst dem Rechnung tragen können, dass viele entscheidende Ereignisse der deutschen Geschichte mit der historischen Entwicklung des Nahelands und dessen erweiterten Umlands zusammenfallen.

 

Eröffnet mit einem Werk Hildegards von Bingen, die in unmittelbarer Nähe gewirkt hat, umfasst das Programm in seinem 1. Teil u. a. Kompositionen von Martin Luther und seinem Weggefährten Johann Walter, von Christian Erbach, Johann Widmann, Johann Hermann Schein und Heinrich Schütz.

 

Teil 2 streift die dramatischen Ereignisse des pfälzischen Erbfolgekriegs, leitet in die klassische Epoche über und geht dann auf revolutionäre Ereignisse des 19. Jahrhunderts sowie die folgenden dramatischen Ereignisse und Katastrophen bis 1945 ein. Ausgewählte Kompositionen zu den historischen Abschnitten stammen u.a. von Max Reger, Victor Ullmann und Rudolf Mauersberger.

 

Aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg wird an amüsante musikalische Aspekte von Nationalhymnen und musikalische Kapriolen des Kölner Karnevals erinnert, bevor der November 1989 in den Mittelpunkt gerückt wird. Die „Hymne“ dieser Zeit, „Wind of Change“ von den Scorpions, wird a capella in einem Chorarrangement von Otmar Stangl vorgetragen, das der Kleine Chor Ebernburg uraufgeführt hat.

 

Bei der skizzierten musikalischen Zeitreise, von etwa 2 mal 45 Minuten Dauer, handelt es sich nicht

m ein Chorkonzert im üblichen Sinn. Präsentation und Überleitungen erfolgen vielmehr durch drei Sprecher und einen „Spielmann“ („Thelonius Dilldapp“ alias Jürgen Thelen, Mainz), der auch als Schauspieler und Sänger agiert. Durch dieses Arrangement werden historische Erläuterungen immer wieder spielerisch durchbrochen, Texte und Musik verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kleine Chor Ebernburg hier bei einer Kostprobe während des Eröffnungs-Empfangs am

6. Mai 2017 vor Repräsentanten aus Politik, Gesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft im Kurhaus

Bad Kreuznach.

 

 

 

 

Der kleine Chor Ebernburg hatte bei seinem Konzert „Religion, Revolution, Reaktion" am

7. Mai 2017 im Kurpavillion Bad Münster am Stein Ebernburg "volles Haus" und setzte damit den "Schlussakkord" der Feierlichkeiten zur Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2017 unter

dem Motto „Epochen und Episoden“ vom 05. - 07. Mai 2015 in Bad Kreuznachder.